380.000 Kreuzfahrtpassagiere in Warnemünde

Beliebter Kreuzfahrthafen Warnemünde

Von den rund 8.000 Schiffsanläufen, die auch in diesem Jahr im Rostocker Hafen erwartet werden, stehen 181 Anläufe von 39 Kreuzfahrtschiffen im Kalender. Die Saison 2015 beginnt am 5. Mai mit einem Doppelanlauf von Celebrity Silhouette mit einer Länge von 319 Metern und einer Passagierkapazität von knapp 3.000 und Regal Princess mit einer Länge von 330 Metern und rund 3.600 Passagieren. Beide Schiffe werden erstmals in der Ostsee eingesetzt. „Im Saisonverlauf freuen wir uns außerdem auf die Erstanläufe von Birka Stockholm, Costa Favolosa, Costa Luminosa, Horizon, Louis Aura, Magellan, MSC Sinfonia, Ocean Dream, Serenade of the Seas und Viking Star“, sagt Jens A. Scharner.

Die Rostocker Reederei AIDA Cruises wird mit AIDAdiva und AIDAmar erneut mit zwei Schiffen von ihrem Ostseebasishafen Warnemünde operieren. 38 Anläufe mit Passagierwechsel sind geplant. AIDAmar wird die Kreuzfahrtsaison 2015 am 17. Oktober beenden. Zudem sind 57 Teilreisewechsel von Costa, MSC, Princess und anderen Reedereien geplant, bei denen insbesondere deutsche Passagiere in Warnemünde zu- bzw. absteigen. An neun Saisontagen konzentriert sich die Nachfrage und zwölf der 181 Schiffsanläufe werden im Überseehafen abgefertigt. Drei Fünffachanläufe stehen im diesjährigen Kreuzfahrtkalender am 5. und 17. Juli sowie 2. August, ein Vierfachanlauf am 30. August sowie zwölf Dreifachanläufe. Mehr als 100 Anläufe finden an den Wochentagen Freitag, Sonnabend und Sonntag statt. Insgesamt laufen an 111 Tagen dieses Jahres Kreuzfahrtschiffe den Hafen an der Warnow an.

Mit rund 380.000 Kreuzfahrtgästen (nach Cruise Europe-Definition, bei der einschiffende mit ausschiffenden und Transitpassagieren addiert werden, mehr als eine halbe Million Seereisende) werden in diesem Jahr ähnliche Passagierzahlen wie im Vorjahr erwartet. Unter den am häufigsten angelaufenen Ostseekreuzfahrthäfen rangiert Warnemünde auf dem sechsten Platz nach der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der russischen Metropole St. Petersburg und den nordeuropäischen Hauptstädten Tallinn, Stockholm und Helsinki.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.