Kreuzfahrtterminal Bremerhaven erwartet 75.000 Passagiere

Kreuzfahrtterminal Bremerhaven baut seine regionale Bedeutung
für das Thema Kreuzfahrt in Bremerhaven weiter aus.

Die diesjährige Jahrespressekonferenz des Columbus Cruise Centers Bremerhaven
(CCCB) beginnt an einem außergewöhnlichen Ort: In einem
18,25m langem Gelenkbus von BREMERHAVEN BUS, ein Partner des CCCB
in Bremerhaven. Hans-Jürgen Jahnke, Prokurist von BREMERHAVEN BUS,
freut sich: „Mit dem heutigen Tage übergeben wir der Öffentlichkeit wieder ein
Fahrzeug, mit dem wir einen Beitrag leisten wollen, das Thema Kreuzfahrt in
Bremerhaven sichtbarer zu machen und auf die Bedeutung unserer langjährigen
Kooperation mit dem CCCB hinzuweisen“. Das äußere Erscheinungsbild
dieses Fahrzeugs ersetzt das bisher im Linienverkehr seit fünf Jahren eingesetzte
Fahrzeug. Im laufenden Kalenderjahr wurden von BREMERHAVEN
BUS 14.000 Passagiere und nochmals rd. 10.000 Crewmitglieder während der
Ausrüstungszeit von Schiffsneubauten befördert. Veit Hürdler, Geschäftsführer
des CCCB, unterstreicht die Bedeutung dieser Kooperation für die Infrastruktur:
„BREMERHAVEN BUS liefert seit Jahren eine unabdingbar notwendige
direkte infrastrukturelle Ergänzung unserer Terminalprodukte. Und dass
mit der dafür notwendigen Flexibilität und Freundlichkeit des Fahrpersonals.
Die Begrüßung und Verabschiedung der Kreuzfahrtgäste Bremerhavens ist
vorbildlich“.

Der neu gestaltete Bus wird Aufsehen in Bremerhaven erwecken: Auf der
einen Seite des Fahrzeugs schaut die Stadt Bremerhaven auf die Kreuzfahrtschiffe,
auf der anderen Seite schauen die Kreuzfahrtgäste auf die Stadt. Die
Idee für dieses Motiv stammt von dem Wismarer Design-Studenten Tom
Klemens. „Dass dieses Motiv ein Hingucker sein wird, wissen wir aus den Erfahrungen
unseres Fahrzeuges in der Hansestadt Wismar“, so Veit Hürdler.
„Darauf freuen wir uns jetzt alle auch für Bremerhaven“.
An Abfahrtstagen werden außerdem Schiffsinformationen auf den Displays
aller Fahrzeuge von BREMERHAVEN BUS dargestellt, Fotos der Schiffe gezeigt
und die Passagiere sowie Besatzungsmitglieder in der Seestadt begrüßt.
Mit deutlich mehr als 70.000 Passagieren auf 63 Abfahrten wurden 2014 in
Bremerhaven ca. 6.000 Passagiere mehr abgefertigt als im Vorjahr. Neben
den bekannten Stammkunden wurden in diesem Jahr auch neue Kunden begrüßt,
dazu zählten ms NAUTICA von Prestige Cruises und ms EMPRESS
des spanischen Reiseveranstalters Pullmantours. Letzteres Schiff ist eine besonders
erfreuliche Entwicklung, denn Pullmantours ist einer von mehreren
Kunden, die für Bremerhaven durch die Aktivitäten des CCCBs in Wismar gewonnen
werden konnten. (Das CCCB fertigt seit 2012 auch die Kreuzfahrtschiffe
in der Hansestadt Wismar ab). Erwähnenswert sind auch die Abfertigungen,
die das CCCB in diesem Jahr für die Reederei TUI Cruises, – ebenfalls
im Zusammenhang mit einem Aufenthalt der ms MEIN SCHIFF 1 auf der
Lloyd Werft -, durchgeführt hat.

In 2015 werden am Standort Bremerhaven zurzeit 63 Kreuzfahrtschiffe mit
insgesamt ca. 75.000 Passagieren erwartet. „Nach aktuellen Informationen
der griechischen Reederei Global Maritime Group werden wir entgegen aller
Gerüchte auch die 15 geplanten Abfahrten von ms ASTOR im nächsten Jahr
am CCCB realisieren können“, freut sich Veit Hürdler. Besonderes Highlight in
2015 wird der 10.09.15 sein: 4 Kreuzfahrtschiffe werden an diesem Tag am
CCCB gleichzeitig abgefertigt. Phoenix Reisen Bonn präsentiert sich mit allen
drei Schiffen (ms ARTANIA, ms AMADEA, ms ALBATROS) sowie FTI Cruises
mit ms BERLIN. Zur Sail 2015 komplettieren an drei aufeinanderfolgenden
Tagen jeweils 2 Kreuzfahrtschiffe die Präsenz der vielen Traditionssegler. Mit
einer signifikant höheren Steigerung der Passagierzahlen wird voraussichtlich
2016 zu rechnen sein.

Denn schon heute freut sich Veit Hürdler sehr auf einen neuen Gast in 2016:
„TUI Cruises wird mit Mein Schiff 1 und Mein Schiff 5 insgesamt 8 Mal zu Gast
in Bremerhaven sein. Unser Team konnte die Reederei durch die Abfertigungen
in 2014 von der Leistungsfähigkeit des CCCBs und den Vorteilen des
Standortes Bremerhaven überzeugen“. Das CCCB baut damit seine Position
als wichtiger Turnaround Hafen an der deutschen Nordseeküste weiter aus.
Veit Hürdler sieht es aber auch weiterhin als wichtige Aufgabe, gemeinsam
mit Erlebnis Bremerhaven mehr Transitanläufe für Bremerhaven und Umgebung
zu generieren. Dafür wurde nun von der Erlebnis Bremerhaven ein zweiter
Filmtrailer erstellt und authentische Meinungsbilder von Kreuzfahrtpassagieren
dokumentiert, die Bremerhaven dieses Jahr auf den Transitanläufen
der Schiffe besucht haben. CCCB und Erlebnis Bremerhaven arbeiten in der
Bewerbung des Standortes als Transithafen eng zusammen.
Das Columbus Cruise Center in Bremerhaven hat sich seit der Erstausrüstung
von ms NOWIGIAN SUN der Reederei Norwegian Cruise Lines im Jahre
2001 mit vielen Ausrüstungsaktivitäten,- zu denen im Übrigen auch ms
MEIN SCHIFF 1 gehörte -, einen internationalen Namen zu diesem Thema
erarbeitet. Dieser Geschäftsbereichsbereich konnte erheblich weiter entwickelt
werden. „Das bewirkt natürlich nicht nur Synergien zu unseren klassischen
Kreuzfahrtaktivitäten sondern wir haben damit vielen Wirtschaftsbereichen der
Stadt Bremerhavens einen ausgeprägten positiven Schub vermitteln können“,
fasst Veit Hürdler zusammen. Thorsten Schulz, Geschäftsführer von
H.C.Roever Maritime Agency (Weser) GmbH, der für die Ausrüstungsaufträge
in Bremerhaven verantwortlich zeichnet, kommentiert: „Das Geheimnis des
lokalen Erfolges dieser so umfangreichen Aktivitäten auf der Kaje liegt in der
bedingungslosen Zusammenarbeit einiger weniger Partner, die sich ausschließlich
daran orientiert, kurzfristige Anforderungen ohne „Wenn und Aber“
zu lösen“.

Und Wilfried Krüßel von der Meyer Werft in Papenburg bringt es auf den
Punkt, worauf es ihm am CCCB ankommt: „Wir sind froh ein Terminal mit so
guter Infrastruktur nutzen zu können. In Bremerhaven werden auch kurzfristigste
Anforderungen sehr schnell umgesetzt“.
Veit Hürdler beschließt das Pressegespräch am 05.12 2014 mit den Worten:
„Ich bin kein Freund von Statistiken und theoretischen Erhebungen und überzeugt
davon, dass es niemandem gelingen wird, eine auch nur annähernd
realistische Aussage über die wirtschaftliche Bedeutung des Themas Kreuzfahrt
für die Stadt Bremerhaven und das Umland zu treffen. Aber ich bin überzeugt
davon, dass diese deutlich höher ist, als es oft angenommen und wahrgenommen
wird. Die Aktivitäten des Columbus Cruise Centers Bremerhaven
nehmen dabei eine zentrale Bedeutung ein, und zwar nicht nur in der traditionellen
Abfertigung von Kreuzfahrtgästen. Die Perspektiven, in 2016 am CCCB
möglicherweise 100.000 Kreuzfahrtpassagiere abfertigen zu können, sind
erstklassig“.

Über die Columbus Cruise Center Bremerhaven GmbH
Die Columbus Cruise Center Bremerhaven GmbH ist ein maritimes
Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für Kreuzfahrtpassagiere,
Reedereien, Reiseveranstalter und Schiffsmakler. Sie betreibt das
Kreuzfahrt-Terminal Bremerhaven und vermarktet den Kreuzfahrtstandort
an der deutschen Nordseeküste.

Bestellen Sie kostenlos unser Kreuzfahrtmagazin und erhalten regelmäßig aktuelle Kreuzfahrtnews, Reiseberichte und interessante Angebote per Email.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.